Mörikeweg

Lernen und Fördern

In unserer Schule sind Unterricht und Erziehung nicht voneinander zu trennen. Die Erziehung der Schülerinnen und Schüler erfolgt zu einem wesentlichen Teil im Unterricht, sie ist Gegenstand und Thema des Unterrichts.

Unsere Schülerinnen und Schüler mit ihren besonderen Lebensläufen und Problemen lernen erst durch die dialogische Beziehung zu den Lehrerinnen und Lehrern. Wir finden es deshalb wichtig, dass der Unterricht zum großen Teil von einer Lehrerin oder einem Lehrer, dem/r Klassenlehrer/in, erteilt wird. Manche unserer Schülerinnen und Schüler finden hier zum ersten Mal eine dauerhafte Erziehungspersönlichkeit, die einfühlsam, zuverlässig und konsequent ist und ihnen Orientierung bietet. Fach- und Differenzierungskräfte arbeiten als Teampartner sehr eng mit den Klassenlehrerinnen und -lehrern zusammen. Dies bedeutet, dass die Förder- und Unterrichtsplanung einer Lerngruppe gemeinsam gestaltet und durchgeführt wird.

Unsere Aufgabe sehen wir darin, unseren Schülerinnen und Schülern vielfältige soziale Lernerfahrungen zu ermöglichen. In verschiedenen Situationen können sie sich selbst erleben, bekommen die Wirkung ihres Verhaltens auf andere durch die Lehrerinnen und Lehrer vermittelt (kontrolliertes Feedback) und lernen Partner- und Gruppensituationen auszuhalten.